Verkaufte Pferde

Riding Hood 

Riding Hood

Außergewöhnliches Stutfohlen mit abgesichertem Spring-Stammbaum. Vater Dinken, Prämienhengst, gilt als hoffnungsvoller junger Hoslteiner, ist er doch bisher eindrucksvollster Sohn des Diarado, aus einer Cassini I Mutter. Die Mutter stammt über den Hengst Claudios Son aus einer Carthago x Contender Anpaarung ab. Mütterlicherseits geht sie auf Perseus zurück. Riding Hood ist ein Buckskinstutfohlen mit einem besonders hübschen Auge, guter Bewegung und korrektem Körperbau. Ein gut entwickeltes Stutfohlen mit einem sehr zugänglichen, lieben und guten Charakter – große Hoffnung für Sport und Zucht!

Verkauft in die Schweiz.

Ridi2Riding HoodFohlenschau Ridi2

Ready to Rumble

Foto: Andreas Voglstätter

Foto: Andreas Voglstätter

Prämiertes Hengstfohlen aus der Chiquita (Donnerhall x Handryk) x Rosengold (Rohdiamant/Rubinstein x Evelyn/Diamond Hit/Don Schufro). Traumhafter Charakter, schöne Gänge und absolut korrekt gebaut. Sehr aufmerksam und unkompliziert im Umgang.

Rosengold OLD geht auf die vier besten Stutenstämme Deutschlands zurück und seine Fohlen überzeugen! Er selbst tat das auf seinem 30 Tage Test, wo alle Noten zwischen 8 und 9 lagen. Auch sportlich hat er bereits einiges erreicht. 4-jährig wurde er Vize-Landeschampion und qualifizierte sich nach 2010 auch 2011 für das Bundeschampionat.

Genauso rittig wie dieser Hengst ist auch Chiquita, die, ebenfalls wie Rosengold, mit ihrem Charakter und der guten Vererbung punktet. Sie verfügt über drei raumgreifende Grundgangarten und absolute Leistungsbereitschaft.

Eine spannende Anpaarung, die mit Sicherheit vielversprechend ist! Verkauft als Dressurnachwuchs und Hengstanwärter nach Oberösterreich.

Bildschirmfoto 2014-01-15 um 13.05.28

327Stehen

Jácint

Screen shot 2013-09-03 at 12.42.59 AM

Jácint, die Hyazinthe, vereint ein absolut traumhaftes Wesen mit einem interessanten Stammbaum. Ihr Vater Justboy stammt vom legendären Voltaire, der sich im internationalen Springsport, aber auch über seine Nachkommen einen Namen machen konnte. Er wiederum ist Sohn des “Jahrhunderthengstes” Furioso II, dessen Nachkommen in den 90er Jahren für einige Medaillen und Olympiagold im Springen sorgten und dessen Vater Furioso ebenfalls zu den top Springpferdemachern gehörte. Zu seinen Nachkommen zählt auch (über zwei Generationen) Cor de la Bryére. Auch Mutter Luna hat bereits einige Spitzennachkommen zu verbuchen. Jacint selbst hatte bisher zwei Fohlen. Beide sehr rahmig, korrekt gebaut.

Ein Traumpferd – mit ihr zu arbeiten macht viel Freude! Verkauft nach Salzburg.

FreispringenJacint